05.10.2005
 
Einladung zur Jahreshauptversammlung des BSV
 
 
Die Jahreshauptversammlung des Bürger-Schützenvereins Grimlinghausen von 1855 e. V. findet am Freitag, den 18. November 2005 um 20.00 im Reuterhof statt (§ 24,1 der Satzung).

Die Versammlung dient der Rechnungslegung (Geschäftsbericht und Kassenbericht) des Komitees und seiner Entlastung.

Nach § 26 der Satzung geben wir pflichtgemäß die Tagesordnungspunkte bekannt:

1. Begrüßung - Totengedenken
2. Geschäftsbericht des Vizepräsidenten
3. Kassenbericht des Schatzmeisters
4. Bericht der Rechnungsprüfer Peter Ott und Markus Bieber
5. Entlastung des Komitees
6. Rückblick und Ausblick des Präsidenten
7. Manöverkritik des Oberst
8. Wahl der Komitee-Mitglieder (siehe Anlage)
9. Wahl eines Rechnungsprüfers
10. Satzungsänderung (siehe Anlage 2)
11. Verschiedenes

Ergänzungen und Änderungen bleiben vorbehalten.

Alle Korpsführer und Schriftführer werden gebeten, ihre Mitglieder rechzeitig zu informieren und für eine hohe Teilnehmerzahl der Schützen zu sorgen.

Mit Schützengruß
 
Bernard Holtwessels Gottfried Koch
(Präsident) (Schriftführer)

 

Anlage 1

Wahl von Komitee-Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung:

Auf der Jahreshauptversammlung am 18.11.2005 erfolgt nach der Satzung (§16 Abs. III und V und § 17 Abs. 1) die Wahl dreier Komitee-Mitglieder

Das Komitee schlägt folgende Kandidaten zur Wahl vor:

Vizepräsident: Prof. Dr. Walter Däubener
  Grenadierzug „Immer lustig”
   
2. Schriftführer: Gottfried Koch
  Grenadierzug „Rheinstolz”
   
Schützenmeister: Thomas Wahle
  Artilleriecorps

Die Kandidaten sind bereit, im Falle einer Wahl, das entsprechende Amt für die Dauer einer Wahlperiode (3 Jahre) anzunehmen.

Hinweis zu Anträgen zur Tagesordnung:

Gern. § 24 Abs. IV, 2. Abs. der allen Schützen vorliegenden Satzung müssen Anträge zur Tagesordnung der Jahreshauptversammlung, d.h. auch Wahlvorschläge bis spätestens 2 Wochen vor dem Versammlungstermin beim Komitee (z. Hd. des Präsidenten oder des Schriftführers) schriftlich eingereicht sein und mindestens die Unterschriften von 10 Mitgliedern tragen. Bei Wahlvorschlägen müssen zweckmäßigerweise auch die Erklärung(en) des / der vorgeschlagenen Kandidaten - im Falle einer Wahl das entsprechende Amt anzunehmen - beigefügt sein.

 

Anlage 2

Satzungsänderung:

Seit 2004 haben sich die Vereinigten Schützen den „Kleinen Korps” angeschlossen. Auf der Jahreshauptversammlung am 18.11.2005 soll auch die Satzung im § 16 entsprechend geändert werden:

bisher:

§ 16 Zusammensetzung, Amtsdauer und Wahl

1) Das Komitee besteht aus 12 Mitgliedern.

Davon werden 8 Mitglieder von der Mitgliederversammlung, 1 Mitglied von den kleinen Korps (Sappeure, Tambourcorps „Frei weg”, Scheibenschützen, Artillerie und Reiter), letzterer als Vertreter der kleinen Korps, gewählt.

Die restlichen 3 Mitglieder gehören dem Komitee kraft Amtes an.

Anhang nach § 16 Abs. III:

Wahlmodus der kleinen Korps

1. Die Wahl der 5 kleinen Korps im Komitee erfolgt alle drei Jahre, erstmals beginnend mit der Wahlperiode ab Jahreshauptversammlung des BSchV im November 1991, durch je 2 Vertreter jedes der 5 Korps (Wahlmänner), die zuvor von den Mitgliederversammlungen der einzelnen Korps bestimmt werden, vor oder parallel zur Jahreshauptversammlung.

neu:

§ 16 Zusammensetzung, Amtsdauer und Wahl

1) Das Komitee besteht aus 12 Mitgliedern.

Davon werden 8 Mitglieder von der Mitgliederversammlung, 1 Mitglied von den kleinen Korps (Sappeure, Tambourcorps „Frei weg”, Scheibenschützen, Artillerie, Reiter und Vereinigte Schützen) letzterer als Vertreter der kleinen Korps, gewählt.
Die restlichen 3 Mitglieder gehören dem Komitee kraft Amtes an.

Anhang nach § 16 Abs. III:

Wahlmodus der kleinen Korps

1. Die Wahl der 6 kleinen Korps im Komitee erfolgt alle drei Jahre, erstmals beginnend mit der Wahlperiode ab Jahreshauptversammlung des BSchV im November 1991, durch je 2 Vertreter jedes der 6 Korps (Wahlmänner), die zuvor von den Mitgliederversammlungen der einzelnen Korps bestimmt werden, vor oder parallel zur Jahreshauptversammlung.