VORSTAND

1. Vorsitzender: Marcel Hamacher
2. Vorsitzender: Christian Breuer
1. Major & Geschäftsführer: Daniel Hamacher
2. Major: Kevin Ackermann
1. Kassierer: Josef Welter
2. Kassierer: Bernd Lange
1. Schriftführer: Peter Fenster
2. Schriftführer: Timo Eberhardt
Korpskönig 2017/2018: Manuel Torscheit
Korpskönig 2018/2019: Michael Richrath

KONTAKT

Marcel Hamacher
Am Römerlager 41 – 41468 Neuss
E-Mail: rheinklaenge@bsv-grimlinghausen.de
Web: www.tc-rheinklaenge.de


HISTORIE

Man schrieb das Jahr 1909, als im malerischen Grimlinghausen am Rhein ein Jägerzug das Tambourcorps gründete.
Erster Major wurde der legendäre Jacob Wellenberg, der dieses Amt bis 1948 ausübte. Er war es auch, der das Corps erstmalig über den Markt beim Neusser Schützenfest führte. In den langen Jahren seiner Amtszeit folgten unzählige Erfolge und viele Auftritte, für die immer fleißig geübt werden musste. Das Ziel waren nicht nur die zahlreichen Schützenfeste, sondern auch musikalische Wettstreite, St. Martin, Volkstrauertag, 1. Mai, Silber- und Goldhochzeiten und Jubiläen. Das Publikum erfreute sich dabei immer an den vom Tambourcorps „Rheinklänge“ so glanzvoll vorgetragenen Musikstücken.
Auf Jacob Wellenberg folgte Johann Komanns, der bis 1952 Major war. Nachfolger wurde im Alter von gerade 18 Jahre Peter Schillings, der jüngste Major, der damals ein Tambourcorps führte und er hatte dieses Amt stolze 40 Jahre inne. Unter seiner Regie wuchs und gedieh das Corps in einer bis dahin nicht gekannten Art und Weise. Er machte den Verein weit über die Neusser Stadtgrenzen hinaus und sogar auch im Ausland bekannt.
Bernd Lange übernahm 1992 die Stabsführung, er hat den Verein nach einer kurzen Talsohle wieder zur heutigen Blüte geführt.
Im Jahre 1950 schloss sich das Tambourcorps nach langer Verbundenheit dem Grenadiercorps Grimlinghausen an.
Jedes Jahr zu Schützenfest im „Hippelank“ führt das stolze Tambourcorps unter dem heutigen Major Daniel Hamacher das Schützenregiment bei den Umzügen durchs „Dörp“ an.
Spaß am Musikzieren und Kameradschaft werden bei uns großgeschrieben und halten unsere Truppe fest zusammen. Was wäre ein Verein ohne Nachwuchs? Bei uns ist jeder „kleine Mann“ zum Reinschnuppern herzlich willkommen. Auf unsere Nachwuchsförderung legen wir sehr großen Wert. Mit den zahlreichen Kindern und Jugendlichen in unseren Reihen können wir unsere lange Tradition fortsetzen, und mit ihnen steht unsere Zukunft unter einem sehr günstigen Stern. Die „Jugend“ ist mit viel Herz, Seele und Engagement dabei und übt fleißig, um einmal wie die „Großen“ zu werden. Dabei wird so manches Talent entdeckt, welches sich nach kurzer Zeit zu einem musikalischen Profi entwickelt.
Das Grenadiertambourcorps „Rheinklänge“ zeigt sich mit seinen Auftritten und Aktivitäten, um Leben und Freude mit klangvoller Musik präsentieren zu können. Natürlich muss dafür jeden Freitag ab 19:30 Uhr fleißig geübt werden. Die Übungsstunden finden meistens in der Schule an der Pestalozzistraße statt. Um einmal ganz ungestört und viel üben zu können, verbringt das Tambourcorps einmal im Jahr – meistens im März – ein Übungswochenende, wo nach Herzenslust an 2 Tagen alles geprobt wird, was man aus Noten machen kann.
Danach beginnt dann für alle die Schützenfestsaison. Dazu gehören die Schützenfeste in Korschenbroich, Erftal, Stürzelberg, Grimlinghausen und Neuss, die Oberst- und Königsehrenabende, Krönungen, Patronatsfeste u.v.a., sowie die Auftritte zu vielen privaten Anlässen. [Nach der Festschrift des BSV von 2005]
Zurück zu Korps & Vereine