VORSTAND

1. Vorsitzende: Jennifer Brüggen
2. Vorsitzender: Manfred Braun
Geschäftsführer: Dirk Hartstein
Kassenführer: Karsten Troppenz
Schriftführer: Lars Hoster
Major: Frank Danek
Vizemajor: Dirk Halm
Feldwebel: Stephan Nikolai
Korpskönig: Dietmar Brüggen

KONTAKT

Jennifer Brüggen
Cyriakusstr. 26 – 41468 Neuss
Dirk Hartstein
Derikumer Weg 20 – 41468 Neuss
E-Mail: freiweg@bsv-grimlinghausen.de
Web: www.frei-weg.de


HISTORIE

Wenige Wochen nach dem ersten Nachkriegsschützenfest, am 4. September 1920, trafen sich folgende Spielleute: Heinrich Bausch, Mathias Bausch, Johann Bongartz, Wilhelm Busch, Heinrich Does, Wilhelm Hermanns, Hubert Torgartz, Andreas Zimmermann und Anton Daniels. Schon nach kurzer Beratung gründeten sie unter dem Namen „Frei-weg“ 1920 Grimlinghausen das zweite Grimlinghauser Tambourkorps. Zum Tambourmajor wurde einstimmig Wilhelm Hermanns gewählt. Im Jahre 1924 trat Wilhelm Hermanns als Major zurück. Zu seinem Nachfolger wurde Anton Daniels gewählt. Unter seiner Führung erwarb sich das Korps seinen in allen Schützenkreisen auch heute noch klangvollen Namen, denn Auftreten und Leistungen sprachen für sich.

Am 5. Dezember 1953 entschloss sich Anton Daniels, die Führung seines Korps einem jüngeren Schützen anzuvertrauen. Die Versammlung beschloss, das freiwerdende Amt des Tambourmajors dem aus einer bekannten Schützenfamilie stammenden Jäger Peter Brüggen anzutragen. Peter Brüggen nahm dieses ehrenvolle Angebot in der Versammlung vom 4. Januar 1954 an. Unter seinem neuen Tambourmajor bemühte sich das Korps um weitere Leistungssteigerungen. Getragen vom Elan der Jungen und den Erfahrungen der Alten machte es recht bald gute Fortschritte, und die Erfolge blieben nicht aus.

In der Jahreshauptversammlung vom November 1991 trat Peter Brüggen nach 37 Jahren aus Alters- und Gesundheitsgründen als Tambourmajor zurück. Zu seinem Nachfolger wurde sein Sohn Dietmar Brüggen gewählt. Am 22. März 1992 wurde Peter Brüggen in einer besonderen Feier im Reuterhof aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Viele Gäste und Freunde von nah und fern waren gekommen, um diese Verabschiedung mitzuerleben. Die Laudatio hielt Schützenpräsident Dr. Werner Bourauel. Anekdoten aus diesen vergangenen 37 Jahren brachte Axel Troppenz unter tosendem Beifall zu Gehör. Besonderer Dank galt der Kapelle „Frohsinn“ Norf, die Peter Brüggen zu Ehren in stärkster Besetzung aufmarschiert war und mit seinem Tambourcorps wieder ein begeisterndes Konzert gab. Peter Brüggen war bis zu seinem Tod am 02. Juni 2010 ein aktives und gern gesehenes Mitglied und blieb vielleicht nicht musikalischen aber doch vom Herzen her dem Verein immer treu.

1995 fand das 75. Jubliäum im Reuterhof an 2 Tagen statt, das war die letzte offizielle Großveranstaltung bis im Jahr 2020 das 100-jährige gefeiert wird.

Unter dem heutigen Major Frank Danek spielt das Tambourcorps auf den 4 Standard-Schützenfesten in Gnadental (seit 1955), Büttgen (seit 1962), Grimlinghausen und Uedesheim (seit 1975), sowie an einzelnen Spieltagen in Neuss und Hamm oder bei Jubiläen, Krönungen, Frühkonzerten, Pfarrfesten und anderen Veranstaltungen. Alle paar Jahre findet ein 4-tägiger Ausflug statt, zuletzt nach Dresden. Seit einigen Jahren wird auch wieder ein Korpskönig ausgeschossen, der dann im Frühjahr im privaten aber zünftigen Rahmen gekrönt wird. Jugendarbeit ist für das Tambourcorps eine Selbstverständlichkeit, es wird nach Noten kostenlos an jedem Instrument ausgebildet. Instrumente und Uniform wird für jeden Kameraden fast vollständig gestellt. Seit 1997 sind auch Frauen im Verein herzlich Willkommen. Bei Interesse nehmt einfach Kontakt auf oder besucht die Probe, die jeden Dienstag um 19:30 Uhr in der Grundschule Grimlinghausen statt findet.

Zurück zu Korps & Vereine