VORSTAND

Major: Achim Otten
Adjutant: Willi Fassbender
1. Vorsitzender: Volker Trippel
2. Vorsitzender: Wolfgang Buchfeld
Hauptmann: Fred Winkels
1. Kassierer: Ralf Philipsen
2. Kassierer: Lukas Koch
1. Schriftführer: Marcel Broich
2. Schriftfürher: Carsten Goeres
Korpskönig: Nils Loogen

KONTAKT

Volker Trippel
Am Römerlager 52 – 41468 Neuss
E-Mail: hubertus-schuetzen@bsv-grimlinghausen.de
Web: https://sites.google.com/site/hubertushippelank

ZÜGE

Herolde – „Strauchdiebe“ – „Hippelänger Prachtkerle“ – „Rose vom Rhein“ – „Drüje Fuchs“ – „Dörper Jonge“„Dööschtije Jonge“ – „Dicke Fründe“ – „Hippelänger Gömbötz“ – „Die härtesten unter der Sonne“ – „Wesse mer noch net“ „Jot drop“Hubertus Fanfaren-Corps

Über das Hubertuscorps

Traditionen zeitgerecht leben. Diesem Motto folgt der Hubertusschützenverein Grimlinghausen. Seit langem etablierte Veranstaltungen und Aktionen geben dem Verein dabei seinen grundsätzlichen Charakter. Gleichzeitig werden ständig an die Wünsche unserer Mitglieder angepasste Verbesserungen durchgeführt und besondere Höhepunkte eingebaut.
Der Hubertusschützenverein stellt mit derzeit 11 Züge plus Herolde und Hubertus-Fanfaren-Corps einen großen Teil des Regiments.
Am Schützenfestdienstag findet ab 11 Uhr am Schießstand auf dem Kirmesplatz das Hubertuskönigsschießen mit Biwak und musikalischer Begleitung statt. Dabei wird der neue Hubertuskönig ermittelt. Dieser wird dann im Herbst am auf den Namenstag des heiligen Huberts (3. November) folgenden Samstag gekrönt. Dazu erschallen bereits in aller Frühe (ab 06:00 Uhr) Hörnerklänge durch die Jagdhornbläser des Hubertus-Fanfaren-Corps und kündigen so diesen großen Tag an. Am frühen Krönungsabend holt der Verein in kompletter Uniform und mit Musikbegleitung den König von seiner Residenz ab und begleitet ihn in einem Umzug zum Reuterhof. Dort wird der König dann gekrönt und bei toller Party-Musik noch lange gefeiert.
Aber auch während des gesamten weiteren Jahres finden viele Veranstaltungen statt. In erster Linie natürlich von den einzelnen Zügen, die jeweils einen eigenen Freundeskreis darstellen. Aktionen in diesen umfassen meist nicht nur die Mitglieder, sondern auch die ganze Familie. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass regelmäßig Familienfest für den ganzen Hubertusschützenverein stattfinden. Dort ist dann mit Rollenrutsche, Torwand, Hüpfburg, Ballhaus für die Kinder bis zu Darbietungen der einzelnen Züge bestens für Unterhaltung gesorgt.
Getragen wird der Verein aber auch von der Unterstützung der Schützenfrauen. Ohne ihr Engagement und ihren Einsatz wäre manche Veranstaltung nicht so gut gelungen oder gar nicht durchführbar gewesen.
Der obligatorische „Vatertagsausflug“ wird in der Regel als Wanderung durchgeführt, aber auch eine Planwagenfahrt war hier schon im Programm. Beim Schützenfussballturnier zeigen dann die jüngeren Mitglieder ihr Können am Ball. Die ruhige Hand hingegen wird beim Ostereinschießen bzw. beim Corpsschießen unter Beweis gestellt. Dies führte schon zu einigen guten Platzierungen beim Regimentsschießen.
Schützenkönige aus dem Hubertusschützenverein: Hubert Helten (1927/28), Heinrich Bechlenberg (1939/40), Friedel Beyen (1957/58), Hubert Lauth (1965/66), Martin Meuter (1972/73), Conrad Hamacher (1980/81) und Gerhard Gold (2008/09). [Nach der Festschrift des BSV von 2005]
Im Jahr 2020 feiert das Hubertuscorps sein 100-jähriges Bestehen mit einer 2-tägigen Veranstaltung im Frühjahr!

Zurück zu Korps & Vereine