VORSTAND

Major: Winfried Brand
Adjutant: Peter Berger
Kassierer: Hans-Josef Beyen
Schriftführer: Andreas Seiler
Korpskönig: Andre Fohrmann

KONTAKT

Winfried Brand
Volmerswerther Str. 67 – 41468 Neuss
E-Mail: scheibenschuetzen@bsv-grimlinghausen.de

ZUGAUFSTELLUNG

Major Winfried Brand & Adjutant Peter Berger
Fahnenabordnung: Clemens Buschhüter, Sebastian Nikolai, Alexander Juris
Rest der Scheibenschützen in Zweierreihen

HISTORIE

Die am 25. Juli 1958 von den „Dörpern“ Jacob Berger, Walter Buschhüter, Heinrich Schneider, Clemens Stefen, Willi Stefen, Franz Sturm und Heinz Sturm gegründete Gesellschaft entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich. Obwohl der damalige Präsident Brülin öffentlich erklärte „Lot se doch mittrecke, die Hötche-Jonge, is jo doch nur für e´Jahr“ zählte die Gesellschaft bald zu einem nicht mehr wegzudenkenden Mitglied des Grimlinghausener Bürger-Schützenvereins.
Nach den Herren Franz Sturm, Clemens Buschhüter, Walter Buschhüter, wurde 1963 Heinrich Stefen 1. Vorsitzender und Major der Scheibenschützen. Über 26 Jahre lenkte er mit seinem Adjutanten Willi Stefen die Geschicke des Vereins und wurde nach seiner Amtsniederlegung zum Ehrenmajor ernannt. 1990 übernahm Josef Imbach (Panne-Jupp) dieses Amt und übergab dieses nach erfolgreichen 8 Jahren 1999 an Wilfried Monning. Ab 2003 führte dann Major Johannes Buschhüter mit seinem Adjutanten Ulrich Fritzsche das Corps an. Ihnen folgten seit dem Jahr 2012 Winfried Brand und Peter Berger.
Alljährlich feiern die Scheibenschützen ihren Patronatstag im Juli (Der 25. Juli ist seit dem 8. Jahrhundert als Jacobustag bekannt). Mit einer großen Schar illustrer Gäste wird dieser mit einem Gottesdienst, einer Kranzniederlegung und Gedenken der Verstorbenen und dem Königsschießen der Scheibenschützen begangen. Begleitet von der Musikkapelle „Frohsinn Norf“, mittlerweile ein Markenzeichen der Scheibenschützen, gilt das Fest als die Generalprobe für das anstehende Schützenfest.
Über ein Jahrzehnt zählte der Krönungsball der Scheibenschützen in der „Bürger“ zu Neuss zu den gesellschaftlichen Höhepunkten im Grimlinghausener Schützenwesen. Nach Einstellung der Gastronomie in der „Bürger“ feierten die Scheibenschützen im Jahre 2004 erstmalig ihre Krönung im Dorint-Hotel, Neuss. Das festliche Ambiente des Saales und die gehobene Gastronomie sorgten dafür, dass auch in Zukunft der Krönungsball der Höhepunkt der Scheibenschützen bleiben wird.
Die Scheibenschützen übernehmen seit ihrem Bestehen stets auch Verantwortung im Bürgerschützenverein. Bisher kamen sechs Schützenkönige aus den Reihen der Scheibenschützen: Peter Padberg (1961/62), Walter Buschhüter (1976/77),  Josef Imbach (1984/85), Armin Klöckers (1986/87), Ulrich Fritzsche (1998/99) und Andreas Seiler (2014/15).
Auch vor Inkrafttreten der neuen Satzung des BSV waren die kleinen Korps durch den Major der Scheibenschützen Heinrich Stefen von 1975 bis zu seinem Tode im Komitee vertreten. Mit Josef Imbach, Ulrich Fritzsche und Andreas Seiler stellten sie danach 3x den „offiziellen“ Vertreter der kleinen Corps und somit ein Komitee-Mitglied, letzterer ist seit 2016 im Amt des Geschäftsführers des Bürger-Schützenvereins.
Ihr Engagement wurde und wird noch von allen geschätzt und ist ein weiterer Beitrag der Scheibenschützen zur Verstärkung der Schützen untereinander.
Mehr denn je zählt für die Scheibenschützen das Motto: Für Glaube, Sitte und Heimat.
Kameradschaft, geselliges Beisammensein, gutes Essen, ausreichend Getränke und flotte Marschmusik sind dabei unsere Wegbegleiter.
[Nach der Festschrift des BSV von 2005]

Zurück zu Korps & Vereine